Fandom


Das Anti-Arche Internetz Forum war von 2013 bis 2015 aktiv und war ein Anschnur-Forum. Ursprünglicher Gründer war ein User namens MarM.

Anti Arche Internetz Forum

Gründung:

September 2013/November 2013/Dezember 2013/Mai 2014

Status

Inaktiv

Gründer:

MarM, (Chaos)

Admins:

MarM, DJKaito, Chaos, Jan Suehen

Mods:

mG, Arche-Hater, Lord Nyx


Erstes ForumBearbeiten

Das erste Forum gab es von September 2013 bis November 2013. Antiarcheinternetz.xobor.de war die URL des Forums. Geschlossen wurde es von Xobor wegen eines fehlenden Impressums.

Zweites ForumBearbeiten

Das zweite Forum wurde von Chaos (früher JRiver) - so einfach konnte man da Admin werden - eröffnet und hatte die URL a-arche-Internetz.xobor.de und existierte von November 2013 bis Januar 2014. Geschlossen wurde es, da es von Redlichen gemeldet wurde.

Drittes ForumBearbeiten

Das dritte Forum war seit dem 11. Januar 2014 bei iphpbb.com gehostet, und wurde indirekt zwangsweise verlassen, da es zwar nicht gelöscht wurde, aber diese Gefahr drohte. Somit wurde durch ein kostenpflichtiges Backup, welches der Forennutzer Darius bezahlte, ein Umzug zum jetzigem ermöglicht. Da dieses Forum nur deaktiviert und nicht gelöscht wurde, hat DJKaito ohne Erlaubnis des Eigners MarM nach der Aufgabe des letzten Forums dieses wieder eröffnet. Im Dezember schenkte MarM das Forum Lord Nyx. Daraufhin benannte Nyx das Forum in "Lord Nyxens Redliches Plauderbrett" um und trieb mit seinen Freunden allerlei Unfug. Einzig DJKaito glaubte, Nyx habe das Forum tatsächlich übernommen und erhielt den Titel "Brettnarr". Nach einem Monat wurde das lustige Treiben Nyx und seinen Freunden langweilig und sie nutzten das Forum nur noch sporadisch alle paar Monate. Nach langer Zeit wurde dieses Brett erneut von Pferdefresse übernommen, welcher der ultimative Lord und Herrscher des Forums war, bis es 2019 verschwand.

Viertes ForumBearbeiten

Das vierte Forum ist seit Mai 2014 in Gebrauch und weitestgehend unabhängig von Beschwerden gewesen. Die Serverkosten bezahlte der Nutzer Darius bis er gebannt wurde. Danach war die Rede davon, das Forum über Spenden zu finanzieren, aber letztlich blieb MarM auf den Kosten sitzen. Nach einem fehlgeschlagenen Update war das Forum vollkommen zerstört und die Daten nicht mehr zu retten, woraufhin sich einige sehr aktive Teilnehmer zurückzogen. Auch fand MarM eine Freundin, sodass er weder Zeit noch Interesse an einem weiteren Betrieb des Forums hatte.

Fünftes ForumBearbeiten

Das fünfte Forum war als Übergangslösung gedacht, konnte sich aber auf Dauer nicht durchsetzen. Im Oktober 2015 wurde es dann gehackt und seitdem ist die Anti- Arche Internetz nicht mehr aktiv geworden.

Funktion Bearbeiten

Die Funktion der Anti-Arche-Internetz war kontrovers. Einige User hatten das Ziel, die Arche offline zu nehmen, weil sie die Satire nicht verstanden oder für echt hielten, andere waren beleidigt, weil sie von der Arche verbannt worden waren. Vor allem zum späteren Zeitpunkt entwickelte sich das Forum zu einem Ort, wo über die Redlichen und ihre Ursprünge geforscht wurde. Für einige User war die AAI allerdings auch nur ein Fanforum, wo man sich über die Redlichen austauschen konnte, was den Namen allerdings einigermaßen absurd macht.

Inhalte der Foren Bearbeiten

Hauptsächlich lästerten die Mitglieder über die Redlichen oder tauschten ihre Ansichten über diverse Offtopics aus. Einzig Darius versuchte, das Forum in eine halbwegs produktive Richtung zu lenken. In diesem Kontext wurde die erste Redlipedia der Unredlichen gegründet, wo Artikel über die Redlichen mit falsch verwendetem Konjunktiv veröffentlicht wurden. Regelmäßig gab es irgendwelchen Beef, worauf entweder jemand temporär oder dauerhaft rausflog oder theatralisch die AAI verließ. Dies war vor allem in der Endzeit der vordergründige Inhalt der Foren

Aktionen gegen die Redlichen Bearbeiten

Regelmäßig gab es irgendwelche Aktionen gegen die Redlichen, die das Ziel haben sollten, die Arche abschnur zu nehmen, aber in aller Regel scheiterten.

Beispielsweise wollten die User einen Haufen Accounts auf der Arche ansammeln, um diese dann zu einem verabredeten Zeitpunkt mit Spam zu bombardieren und so die Server lahmzulegen. Das scheiterte vor allem daran, dass Teile der Accounts schon vorher verbannt wurden und an der mangelnden Zuverlässigkeit einiger User

Weiterhin war die Rede davon, die Arche zu hacken und so abschnur zu nehmen. Als Hacker erbot sich der User Darius, der sich zwar viel mit seinen Fähigkeiten profilierte, aber immer irgendeine Ausrede fand, warum er den Beweis nicht erbringen konnte. So verlief auch diese Aktion im Sande.

Irgendwann gab es dann noch die Liga der Redlichen, die nicht direkt eine Aktion gegen die Redlichen war.. Hier stimmten die User in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen darüber ab, welcher Redliche der lustigste sei, was allerdings ziemlich chaotisch endete.

Auch beliebt war die Wahl zum schlechtesten Fakir des Monats. Hier wurde über irgendeinen schlechten Trittbrettfahrer auf der Arche abgestimmt, in der Regel gewann einer der AAI-User den Titel, wenn nicht gerade die Hexennonne Baal die Siegerin war.

Die einzige große erfolgreiche Aktion der User richtete sich gegen die BJ. Die AAI-Mitglieder wurden dort geduldet, da sie mehr Traffic auf dem bis dato relativ irrelevantem Brett generierten. Irgendwann verlieh der Administrator Marko Andreas Kreuzer dem AAI-User qwert versehentlich Adminrechte, worauf dieser zahlreiche User ebenfalls mit Admin/Modrechten ausstattete, die Informationen sammelten und Verwüstung anrichteten. Kreuzer erlag infolgedessen dem Glauben dass der AAI-Moderator Lord Nyx die BJ gehackt habe und machte diesen auch in Zukunft für sämtliche negativen Ereignisse verantwortlich. Möglicherweise war das aber auch nur Kalkül, um vor den BJ-Kindern seinen Fehler zu vertuschen.

Mitglieder der AAI Bearbeiten

Die AAI war zu Höchstzeiten eine sehr aktive Community mit zahlreichen aktiven Mitgliedern, wobei das Durchschnittalter (und mancher würde sagen auch der Durchschnitts-IQ) eher gering war. Deutlich wird das unter anderem daran, dass die meisten sehr fixiert auf Admin- und Modposten waren, was dazu führte das zahlreiche User sich ihr eigenes Forum anschafften, wo sie sich gegenseitig besuchten und hauptsächlich gespammt wurde. Einige der wichtigsten Forenmitglieder sind im Folgenden aufgeführt.

Die unredliche Administranz Bearbeiten

MarM, auch bekannt als Depp Murmel oder LahM, war der ursprüngliche Gründer des Forums. Er war laut eigener Aussage Informatikstudent, was auch als glaubwürdig eingestuft werden kann. Auffällig war seine schlechte Rechtschreibung und auch seine Naivität, was man beispielsweise an seinem Umgang mit Darius sehen konnte. Auch könnte man ihm möglicherweise ein Machtkomplex unterstellen, da er in seiner Funktion als Admin bisweilen durchaus sinnlos diktatorisch handelte. Als Beleg sei angeführt, dass er den registrierten Usern beispielsweise verbot, im Gästebereich zu schreiben und dies auch in den Forenfunktionen so einstellte, was jedoch einfach durch Ausloggen umgangen wurde. MarM verlor das Interesse an der AAI, nachdem das Forum mehrfach untergegangen war und er schlussendlich eine Freundin fand.

Chaos (früher JRiver) war ein Admin des Forums, der zum Admin wurde, indem er nach einer der zahlreichen Forenschließungen als Erstes das neue Forum gründete. Zwar teilte er erst sein echtes selbst für AAI-Verhältnisse sehr junges Alter mit, behauptete aber später, das sei nur erfunden gewesen, damit er dumme Fragen stellen könnte und in Wirklichkeit sei er Student. Chaos verpetzte zudem gerne seine eigenen Leute an die Arche. Er verschwand irgendwann spurlos in den Weiten des Netzes.

DJKaito, in Kreisen der Redlichen bekannt als Deppenjunge Kaizwo war ein Musiker, der zwar eher rappte als mixte, aber da MC Kaito auf DuRöhre schon belegt war, nannte er sich DJ Kaito. Inzwischen behauptet er, DJ stehe für "Destroyed Jeanne", also heißt er in korrektem Deutsch eigentlich ZJ ("Zerstörte Johanna") Kaito. MarM ernannte ihn zum Admin, wobei er vor allem im späteren Lauf bei vielen Usern eher umstritten war. Er gründete den Anti-Redlich-Blog und schrieb eine Hausarbeit über die Redlichen als der AAI-Hype aber eigentlich schon vorbei war.

Jan Suehen aka Jan Sudel aka Jan Schmuddel aka Jan Pudel war ebenfalls einer der Administratoren des Brettes, der vorgab, Jura zu studieren, um widerspenstige (eher jüngere) User zu beeindrucken und mit möglichen rechtlichen Konsequenzen gefügig zu machen. Dieses Jurastudium darf jedoch angezweifelt werden. Er entwickelte sich nach dessen Übernahme mehr und mehr zum ironischen Gegenspieler von Lord Nyx, wurde schließlich jedoch gemeinsam mit MarM von Pferdefresse vernichtet und gedemütigt und verschwand aus dem Netz.

Die unlöbliche Moderanz Bearbeiten

Arche-Hater war ein Phantom. Niemand kannte ihn, niemand wusste, wo er herkam, was er wollte, was er tat, doch man sagte, seine Beiträge sind gefährlich für die geistige Gesundheit. Tatsächlich tauchte Arche-Hater immer mal wieder auf und dann wieder ab und niemand wusste, warum eine Person, die niemand kannte, überhaupt Moderator gewesen war. Kennzeichnend für seine Beiträge war die übermäßige Verwendung von Satzzeichen.

mG, auch bekannt als miniGehirn, miniGenital oder Flintenjunge, war einer der Moderatoren und gehörte eher zu den jüngeren Usern. Auffällig war seine schlechte Rechtschreibung, was der Redliche Walter Stengel zum Grund nahm, ihm "Nachhilfe" zu erteilen und einen Forenbeitrag von ihm kopierte und bewertete. mG freundete sich sehr stark mit Darius an, sodass er sich nach dessen Verbannung von diesem verbieten ließ, die AAI weiterhin aufzusuchen, wovon lediglich an seinem Geburtstag nochmal eine Ausnahme gemacht wurde.

Lord Nyx oder auch Nixe war der neuste Moderator der AAI und durchaus umstritten. Seine Ernennung war letzlich kausal für die Verbannung von Darius, da dieser ihm die Position neidete und sich - da er ja das Brett finanzierte - lieber selbst als nächsten Mod gesehen hätte und zudem mit dem großmäuligen Verhalten von Lord Nyx, der lieber weiter Beefs anzettelte als seiner Aufgabe als Mod gerecht zu werden, nicht zurecht kam. Diverse angebliche Anzeigen und Strafanträge sowohl von den Redlichen (Kreuzer) als auch aus den eigenen Reihen (Darius) blieben folgenlos. Irgendwann bekam er von MarM das Plauderbrett geschenkt und tobte dort ein wenig mit seinen Freunden und Ja-Sagern herum, bis es ihm langweilig wurde und Pferdefresse das Brett übernahm. Lange Zeit war er auf Ask, wo er sich Lord Nyx der Sittenwart nannte, noch sehr aktiv, dieser Account verschwand jedoch 2017 aus dem Internet. Auffällig war der redliche Stil seiner Beiträge insbesondere in den letzten Zeiten der AAI, der einigen Usern sauer aufstieß.

Mehr oder weniger relevante User Bearbeiten

Darius, auch bekannt als Darisu, war ganz ohne Zweifel eines der treibenden Brettmitglieder und hatte auch die meisten Beiträge. Er war der Kopf hinter Projekten wie Redlipedia und finanzierte das kostenpflichte Serverbackup. Allerdings fiel er auch dafür auf, dass er die Brettleitung nach Strich und Faden verarschte, als Beispiel seien hier die Brotmission sowie zahlreiche Mehrfachkonten aufgeführt. Trotzdem waren ihm einige Mitglieder der Brettleitung bis über das bittere Ende hinaus hörig (DJKaito, mG) und der Großteil der anderen ließ ihm einiges durchgehen. Irgendwann flog er dann trotzdem von dem von ihm finanzierten Plauderbrett und gründete mit einem User namens Lucario den Anti-Unredlich-Blog, wo er gegen die Forenmitglieder hetzte und sich über die seiner Ansicht nach ungerechtfertigte Verbannung beklagte. Dieser Blog verschwand allerdings relativ schnell wieder

Fabian war Darius' größter Zweitaccount, den er als seinen besten Freund und Nachbarn ausgab, der sein WLAN mitbenutzte, was ihm die Brettleitung um MarM auch abkaufte Hatte es irgendwann laut eigener Aussage nicht mehr so mit Rechtschreibung. Hier bekam Darius durch den legendären Satz "Ihc bin n Darisu!" auch seinen Spitznamen weg.

Braut des Vivec war eines der wenigen weiblichen Mitglieder und fiel vor allem durch radikale feministische Ansichten sowie sexuelle Vorlieben für Videospielkreaturen auf. Weil zumindest ersteres nicht immer kritiklos im Raum stehen gelassen wurde, verließ sie das Brett, da sie sich durch andere Meinungen, die nicht ihrer entsprachen, gemobbt fühlte. Besonders schlimm war der zwölfjährige TheWinComp von dem sich die doppelt so alte Braut besonders stark angegriffen fühlte. Außerdem wurde sie von qwert ihrer Meinung nach gegaslighted. Sie lief zur BJ über, wo sie entsprechend guter alter BJ-Tradition 20-30 Konten bespielt.

Edward N. Frank war ein Forenmitglied, das hunderte Accounts auf der Arche hatte und sich gerne als evangelikaler Texaner ausgab. Kennzeichnend für ihn waren widerwärtige Beiträge, in denen es um Kot, Urin und Erbrochenes ging.

Ying war ein jüngeres Brettmitglied, das in der Anfangszeit ziemlich viele Beiträge hatte. Irgendwann zog er sich aber zurück und hing lieber nur noch im IRC ab anstatt auf der AAI.

Gamecube war ebenfalls ein jüngeres Brettmitglied, welches sehr aktiv im Betrieb der Spamforen war, wo es immer wieder zu Eskalationen kam.

qwert war der beste Freund von Nyx und hatte seinen ersten Auftritt als er auf die AAI kam und zu wissen verlangte, warum sein redlicher Trittbrettfahrer nicht in der Liste der Redlichen aufgeführt war. Dann war er erstmal ein irrelevantes Brettmitglied bis er mit seinem besten Freund Lord Nyx aufstieg und als Doppelagent für AAI und BJ tätig wurde, wobei sowohl Nyx als auch Kreuzer davon ausgingen, dass er ihnen loyal war. Womöglich rührte daher auch die Erzfeindschaft dieser beiden, die auf den jeweils anderen eifersüchtig waren.

GigaSmaug galt als zweite Persönlichkeit bzw. Zweitkonto von qwert, da sie einen ähnlichen Schreibstil hatten und beide als Gefolgsleute von Nyx aufstiegen. GigaSmaug posaunte zu Beginn auf der AAI und in sämtlichen Spambrettern diverser AAI-Mitglieder all seine persönlichen Daten herum. Später war er dann die sogenannte linke Hand des Lords und erledigte die Drecksarbeit. Weiterhin war er für gut 95% der Schandtaten auf der BJ verantwortlich, die Kreuzer Nyx zurechnete.

Harrietta war angeblich eine Frau Mitte 30, das laut ihrem Profil als "Kassenschlampe" tätig war. All das darf aber angezweifelt werden. Nichtsdestotrotz war sie bei den AAI-Kindern hochbeliebt und hielt sich vor allem im IRC auf.

Pferdefresse war ein User der verbannt wurde, weil er sich zahlreiche Zweitaccounts machte sowie eine Anti-AAI-Forum gründete mit der Begründung, dass er wieder Leben reinbringen wollte und Schabernack treiben eben seine Art war. Kehrte nach der Verbannung dennoch immer wieder, weil es seiner Auffassung nach sein Recht war, da er viel am Forum mitgearbeitet habe. Irgendwann übernahm er und jemand, der sich als er ausgab, die quasi inaktive AAI, die inzwischen das LNRP war und benannte sie in "Pferdefresses besseres Brett" um. Da schrieb er noch ein wenig Unsinn und schubste MarM und den Pudel ein wenig rum, bis das Forum verschwand.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.