Fandom


ist ein Düsseldorfer Billig- Provider, der neue Kunden mit zahlreichen Sonderangeboten lockt wie beispielsweise

  • Gratisangeboten für Jugendliche unter 18 Jahren und
  • zahlreichen vorgefertigten Gestaltungselementen, die meistens nicht gerade von gutem Geschmack zeugen, aber voll krass aufs Auge hauen.

Damit zieht dieser Provider geschmacklose Jugendliche geradezu magisch an und wird dadurch auch zu einem ähnlichen Anziehungspunkt für die Redlichen wie die anderen Billig- Provider .de.vu und npage (siehe Hauptartikel Die npage- Redlichen).

Zahlreiche Redliche, die längere Zeit im Zwischennetz präsent waren, waren auch zeitweise bei Beepworld gehostet, wie beispielsweise Gottfried Hanninger und Johannes Kaplan. Daneben existierten im Lauf der Jahre auch noch insgesamt etwa 10 bis 15 weitere redliche Heimseiten bei Beepworld, die aber meist nach kurzer Zeit wieder verschwanden.

Die Firma Beepworld hat nämlich die etwas unangenehme Angewohnheit, ihre Seiten zunächst gratis zur Verfügung zu stellen, nach einer gewissen Zeit verlangt sie dann aber saftige Gebühren, und das führt dann auch zu einem schnellen Ende der redlichen Heimseiten oder zu ihrer Abwanderung zum nächsten Billig- Provider wie bei Hanninger und Kaplan (s.o.).

Einen guten Eindruck vom Stand des Web- Designs bei Beepworld vermittelt bis heute die redliche Heimseite von Erwin Gottenströther- die meisten redlichen Heimseiten bei Beepworld außer Hanninger und Kaplan kamen nie über diesen Stand hinaus. Auch die Seiten Jesus ist kühl und Nichri's Heimseite verkörpern bis heute typische Beepworld- Produkte der Frühzeit.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.