Fandom


ist ein angebliches Forum, das eine Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung bieten zu wollen behauptet. In Wirklichkeit diente es als typisches redliches Plauderbrett vor allem Jon Baptist Erlenkötter und seinem Alter Ego Benedikt (Freiherr von Sankt) Gumpenbrunn zur Veröffentlichung ihrer kruden Späßchen. Auch der offensichtlich ständig unter Drogen stehende Dr. Seltsam und F.W. (alias Herr Wohlert) veröffentlichten hier wirres Geblödel und selbst der Kurpfuscher. Heinz Stahlband und der wegen seiner Nazi- Sprüche unter Kritik geratene Franz-Joseph von Schnabel texteten hier regelmäßig ab. Heute (Stand Oktober 2018) ist "Das Brett" ein Ableger von Redlichkeit Anschnur und neue Eintragungen erfolgen auch nur noch sporadisch.

WerdegangBearbeiten

Das Brett [1] ist seit 2013 aufleine. 2016/17 wurde es mehrmals gecrackt und von Porno- Vertreibern aus dem ehemaligen Ostblock geentert. Seitdem hat es seine Aktivitäten stark eingeschränkt. Seit 2016 beherbergt das Brett das Ersatzforum der guten Menschen als Unterforum, das bis heute noch aktiv ist.

Am 19. 07. 2019 wurde die Seite wieder einmal abgeschaltet und damit waren auch die Unterseiten wie das Ersatzforum der guten Menschen nicht mehr erreichbar. Am 23.07.19 war Das Brett dann für einen Tag wieder aufleine und wurde dann wieder mit seinen Unterseiten abgeschaltet. Faltbär wies im Forum von Reinhard Pfarrpfeifer darauf hin, dass Das Brett schon mehrmals Mitte Juli abgeschaltet worden sei- offensichtlich seien Mitte Juli die Gebühren fällig und die Betreiber schon mehrmals in Rückstand geraten. Das Brett und alle seine Unterseiten gingen dann am 02. 08.19 wieder aufleine- offensichtlich hatten die tiefgebeugten Eltern wieder Geld für den Weiterbetrieb herausgerückt.

StilBearbeiten

Typisch für Das Brett sind schülerzeitungshafte Blödeleien von jungen Herren, die Anspruch auf Zugehörigkeit zur Elite erheben und sehr arrogant und überspannt aufzutreten pflegen und damit eindeutig der Internats- oder Waldorfschulen- Szene zuzuordnen sind. Die Beiträge haben größtenteils aggressiv- beleidigende Inhalte, vielfach finden sich auch eindeutige Verstöße gegen §130 StGB (Volksverhetzung) wie etwa aggressive Hetze gegen Behinderte und § 166 StGB (Religionsbeschimpfung) Ständige Gäste in den Foren sind bzw. waren Jon Baptist Erlenkötter und Benedikt (Freiherr von Sankt) Gumpenbrunn, die sich hier gegenseitig mit Lobhudeleien überhäuften und Beiträge, die ihnen nicht gefielen, bepöbelten, verstümmelten oder gleich löschten. Auch der falsche Arzt Heinz Stahlband hatte hier seinen "Heimathafen". Eine interessante Nebenfigur ist der Weddeherr Dr. Katarrh, der hier häufig mit absurden Sprüchen zitiert wurde. Ein Weddeherr war ein Alt- Hamburger Polizeibeamter, und anderswo in Deutschland ist dieser Begriff völlig unbekannt. Die Gründer dieser Seite dürften also im Raum Hamburg beheimatet gewesen sein.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.