Fandom


war eine redliche Heimseite, die offensichtlich aus dem Umfeld der Arche Internetz stammte und pseudowissenschaftliche sadistisch- gefährliche "redliche Erziehungsratschläge" zu verbreiten versuchte.

WerdegangBearbeiten

Die Seite erschien erstmals 2011 und versuchte damals offensichtlich als Trittbrettfahrer auf die Masche von kreuz.net mitzureisen. 2015 musste sie dann wegen urheberrechtlicher Probleme gelöscht werden. Die Betreiber hatten sich eine kostenpflichtige Abmahnung durch den Bayerischen Rundfunk eingehandelt- der BR hatte sich die Domain eltern-im-netz bereits bei der DENIC eintragen lassen.

Die Hintermänner der "Eltern im Netz"Bearbeiten

Hinter den "Eltern im Netz" verbargen sich ganz offensichtlich Aktivisten aus der Arche Internetz und aus dem Redlichen Netzwerk. Insbesondere traten hier Heinz Stahlband und Frank Torthoff hervor.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.