Fandom


Das Ersatzforum der guten Menschen [1] ist eigentlich nur die persönliche Spielwiese von Jon Baptist Erlenkötter und Benedikt (Freiherr von Sankt) Gumpenbrunn, die hier mit Abstand die meisten Beiträge verfassen und gelegentlich ihnen nicht genehme Beiträge verstümmeln oder löschen. Es gehört seit 2015 als Unterseite zu der Webpräsenz Das Brett und damit zum Umfeld von Redlichkeit Anschnur.

WerdegangBearbeiten

Bei der großen Ausmiste von 2009 wurde durch den Rückzug der Firmen Geocities und Lycos vom deutschen Markt auch der Redliche Hoheherr (Eigenbezeichnung) Benediktinius von Stoisenheil obdachlos. Stoisenheil mutierte ja dann über mehrere Zwischenstufen zu Benedikt (Freiherr von Sankt) Gumpenbrunn, und der damalige Nutzer des Pseudonyms Gumpenbrunn startete dann 2010 ein Forum der guten Menschen, das er zur Verbreitung seiner Elaborate nutzte. Dieses "Forum" wurde mehrmals gecrackt und verschwand dann kurzfristig wieder von der BIldfläche, bis es 2015 wieder auftauchte als Unterseite der redlichen Heimseite Das Brett.Seitdem dient es auch vor allem Gumpenbrunn und seinem Alter Ego Jon Baptist Erlenkötter als Verlautbarungsplattform.

Am 19.07.2019 wurde das Ersatzforum der guten Menschen abgeschaltet. Ob ein Hackerangriff die Ursache war oder Gebührenrückstände, war bisher nicht zweifelsfrei festzustellen. Am 02. 08. 19 war es wieder aufleine- die Ursache für die Abschaltung dürften also eindeutig Gebührenrückstände gewesen sein.

StilBearbeiten

Der "Stil" der Veröffentlichungen von Erlenkötter/ Gumpenbrunn ist typisch für die angestrengte schülerzeitungshafte Holzhammer- Blödelei, die die Redlichen für kirchenkritische Satire zu halten pflegen. Typisch dafür ist etwa der von Erlenkötter am 06. 10. 18 veröffentlichte Beitrag mit dem Titel Leiden Sie auch so unter Baptismen? Sein Freund Gumpenbrunn ergeht sich hier in inhaltslosen Großsprechereien und schmückt sich mit Titeln wie Diplom Theologe(!), DiplomPsychiater und DiplomRekonvaleszent (!!).

Daneben finden sich hier Trittbrettfahrer, die das Niveau von Erlenkötter/ Gumpenbrunn sogar noch unterschreiten wie Ferdinand Bullenbeißer, ein grobschlächtiger Holzhammerkomiker, und Dr. Seltsam, dessen Beiträge wirklich nicht gerade als Zeichen geistiger Gesundheit gelten können.

BesonderheitenBearbeiten

Das Ersatzforum der guten Menschen ist frei zugänglich- jeder kann dort unter Pseudonym veröffentlichen. Das lockt außer jugendlichen Untalenten auch Trolle aus dem Umkreis des einschlägig bekannten Dieter Bohlen an, die hier die Redlichen ständig angreifen. Bohlen dürfte übrigens eine Figur aus dem Umfeld von Metin Kaplan sein, der hier auch öfters auftritt.

Das ruft natürlich entsprechende Reaktionen von Erlenkötter/ Gumpenbrunn hervor- Erlenkötter tritt hier als aggressiver Zensor hervor, der Texte von Bohlen ständig löscht, während Gumpenbrunn sich darauf spezialisiert, Texte von Unredlichen nachträglich zu verändern und zu verfälschen.

VerschiedenesBearbeiten

Er is en juter Mensch ist übrigens am Niederrhein eine durchaus gebräuchliche Umschreibung für einen Dummkopf, und die unfreiwillige Komik, die mit dieser Eigenbezeichnung als gute Menschen verbunden ist, scheint den Redlichen bis heute nicht bewusst zu sein.

Auf der anderen Seite ist Gutmensch in der rechten Szene ein gängiges Schimpfwort für linke Idealisten und alle Andersdenkenden, die man mit diesem Begriff gezielt diffamieren will.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.