Fandom


war ein Redlicher der Frühphase.

KarriereBearbeiten

Hofschneider ging Anfang der 2000er Jahre aufleine und verschwand mit der Geschäftsaufgabe von Geocities. Seine Seite ist aber archiviert worden und noch über einen Link bei Johannes Kaplan erreichbar.

StilBearbeiten

Hofschneider bot optisch das typische löbliche Legaus einer redlichen Heimseite der Frühphase.

Inhaltlich bot Hofschneider einige Besonderheiten, die ihn aus der Masse der Redlichen heraushoben:

  • er war nicht katholisch, sondern nach eigenen Angaben evangelischer Theologe.
  • er war heterosexuell und nicht schwul, impotent oder extrem verklemmt wie die Mehrzahl der Redlichen
  • und er gab sich nicht mit der üblichen Verdammung der Jugend und der modernen Welt ab, sondern diente sich als Mentor an, der seine Klienten durch allle Lebenslagen führen wollte.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.