Fandom


(Verschiedenes)
(Verschiedenes)
 
Zeile 20: Zeile 20:
   
 
==Verschiedenes==
 
==Verschiedenes==
Der Name Hans Hirsekorn ist offensichtlich ein Plagiat von Hans Hirsekorn [https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Hirsekorn] , einem deutschstämmigen Landwirt und Politiker aus Namibia.
+
Der Name Hans Hirsekorn ist offensichtlich ein Plagiat. Er leitet sich entweder ab von Hans Hirsekorn [https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Hirsekorn] , einem deutschstämmigen Landwirt und Politiker aus Namibia, oder von Hans Hirsekorn, einer Comicfigur von Walt Disney in der deutschen Übersetzung von Erika Fuchs.
   
 
[[Johannes Kaplan]] gibt den Vornamen von Hirsekorn seit Jahren falsch an und nennt ihn ''Heinz'', ohne dass Hirsekorn etwas dagegen unternommen hätte.
 
[[Johannes Kaplan]] gibt den Vornamen von Hirsekorn seit Jahren falsch an und nennt ihn ''Heinz'', ohne dass Hirsekorn etwas dagegen unternommen hätte.

Aktuelle Version vom 25. Oktober 2019, 11:36 Uhr

ist ein Redlicher der zweiten Generation, der bis heute den typischen Stil der Redlichen dieser Generation zeigt.

KarriereBearbeiten

Hirsekorn tauchte um 2005 bei dem damals gerade extrem angesagten Billig- Provider npage auf [1]. Dort ist er bis heute (Stand Ende März 2019) zu finden, hat aber die "keuschen Aufdaierungen" seiner Heimseite etwa 2012/ 2013 eingestellt

Hirsekorn versuchte 2010 außerdem noch, eine "Plauderecke" zu starten, die aber vom redlichen Publikum nicht angenommen wurde- innerhalb von drei Jahren wurden nur fünf Blödel- Beiträge veröffentlicht. Der letzte Beitrag stammt übrigens eindeutig von "Uko g. N o s Tak euchi"..

In den Jahren 2007/ 08 trat Hirsekorn übrigens auch in verschiedenen Foren auf, die mit der Redlichen- Szene und mit der Gamer- Szene absolut nichts zu tun hatten, beispielsweise im Forum der Frauenzeitschrift Brigitte (!) und im Fußball- Forum fanlager.de. Hier versuchte er mit typisch "redlichen" Beiträgen Aufmerksamkeit zu erwecken, wurde aber schnell als Spammer erkannt und ausgeschlossen.

Hirsekorn verdankt sein Überleben -wie eine große Zahl anderer Redlicher der Frühzeit- ganz offensichtlich nur der Tatsache, dass seine redliche Heimseite als Werbeträger dient.

Hirsekorn besitzt auch noch Konten bei Facebook (redl.: Gesichtsbuch) und Twitter (redl.: Zwitscher), die er 2010 eingerichtet und seit 2012 nicht mehr gepflegt hat

StilBearbeiten

Hirsekorn präsentiert sich als stark übergewichtiger Mann von abstoßendem Aussehen. und dieses Bild stammt offensichtlich von der früheren US- Seite uglypeople.com. Von dort wanderte es über die inzwischen ebenfalls verschwundene Seite "Gary's Trailer" in die redliche Szene,

Hirsekorn präsentiert sich in seinen Texten als typischer Redlicher der zweiten Generation, der weitschweifig abtextet, "belehrt" und "abkanzelt". Seine Texte bestehen aber immer nur aus den bekannten redlichen Textbausteinen und Leerformeln über HipfHüpf, Unzucht, unredliche Tragfernsprecher, verluderte Jugendliche und ähnliche altbekannte redliche Papiertiger und Popanze.

VerschiedenesBearbeiten

Der Name Hans Hirsekorn ist offensichtlich ein Plagiat. Er leitet sich entweder ab von Hans Hirsekorn [2] , einem deutschstämmigen Landwirt und Politiker aus Namibia, oder von Hans Hirsekorn, einer Comicfigur von Walt Disney in der deutschen Übersetzung von Erika Fuchs.

Johannes Kaplan gibt den Vornamen von Hirsekorn seit Jahren falsch an und nennt ihn Heinz, ohne dass Hirsekorn etwas dagegen unternommen hätte.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.