Fandom


ist ein Überlebender aus der Frühzeit der Redlichkeit, der uns heute noch das typische Bild einer redlichen Heimseite der ersten oder zweiten Generation bei einem ausländischen Billigprovider [1]bietet.

KarriereBearbeiten

Götte ist seit 2003/04 aufleine und führt seitdem eine eher unbeachtete Existenz am Rand der redlichen Szene. Seine redliche Heimseite zeigt sich bis heute in dem Zustand, in dem sie aufleine ging, und ist nie aufdatiert worden.

StilBearbeiten

Götte war einer der ersten weitschweifigen Schwafler, die über jedes Thema weitgehend sinnlose lange ermüdende Texte veröffentlichten. Auffallend bei Götte ist, dass er seine Seite bei einem ausländischen Billigprovider eingestellt hat, der keine Umlaute kennt- damit erscheint Heinrich G#tte als l#blicher Netzmeister einer k#hlen Heimseite. Götte fällt auch dadurch aus dem Rahmen, dass er auf seiner Heimseite niemals irgendwelche Bilder präsentiert hat. Markant ist Göttes Angewohnheit, auf seiner Heimseite als "Benimm- Papst" in der Art der alten Legationsrätin Dr. Erika Pappritz aufzutreten- er hat damit ein Alleinstellungsmerkmal unter den Redlichen, das er aber nie richtig ausgenutzt hat.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.