Fandom


ist ein klassisches Beispiel der redlichen Heimseiten [1], die in den frühen 2000er Jhren bei dem Provider Beepworld im Schwange waren.

KarriereBearbeiten

Die Seite ging 2007 aufleine und präsentiert sich bis heute im Originalzustand. Die letzten Aufdatierungen erfolgten etwa 2010/ 11 und seitdem tragen sich nur gelegentlich noch ein paar Leute ins Gästebuch ein.

StilBearbeiten

Die Seite ist nur aus vorgefertigten Designelementen des Providers Beepworld gestaltet und vwerendet einige typische Mätzchen, die in den frühen 2000er Jahren bei den damals zahlreichen "Bin ich schlechtestes WepDiseighna von Welt"- Seiten wie Karl Fritsch üblich waren, zum Beispiel bewusst falsche HTML- Texteingaben a la "Jesus ist K;UumlHL!

Der Inhalt besteht aus den üblichen Floskeln und Leerformeln und einigen Links (redl. übers: Verknüpfungen) zu anderen redlichen Heimseiten, die nicht mehr existieren oder zu anderen Providern abgewandert sind. Hier taucht übrigens erstmaös das "Redlichkeits- Prüfsiegel" auf, das hier von Gottfried Hanninger vergeben wurde.

Als Betreiber*In der Heimseite zeichnet eine Frau namens Catherine Cordell verantwortlich.

Der/ die Betreiber*In hat die Arbeit an der Heimseite offenbar um 2005 herum eingestellt, taucht aber bis heute noch sporadisch unter der Abkürzung CCord in eher unredlichen Foren wie bei Reinhard Pfarrpfeifer auf.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.