Fandom


Das"Kommando Redlichkeit" war der "gewaltbereite Flügel" der redlichen "Bewegung".

KarriereBearbeiten

Das Kommando Redlichkeit tauchte 2003 auf und verschwand 2009 mit der Geschäftsaufgabe des Billig- Providers Geocities. Ein Versuch, die Seite bei einem Geocities- Resteverwerter wiederzubeleben, blieb in den Anfängen stecken [1]. Auch ein Versuch, die Seite als Blog bei wordpress wiederzubeleben, scheiterte schon in den ersten Ansätzen [2]

StilBearbeiten

Das "Kommando Redlichkeit" pflegte immer ein sehr aggressives Auftreten. Ständig waren "Verklopfungstrupps" unterwegs, um verluderte Jugendliche zur Räson zu bringen, die Herrschaften vertrieben sich außerdem ihre reichliche Freizeit angeblich damit, in öffentlichen Verkehrsmitteln Kontrollen durchzuführen und unredliche Tragfernsprecher zu konfiszieren.

Das Kommando Redlichkeit bestand aus 15 bis 20 fiktiven Personen, die zum Teil so neckische Namen trugen wie "Rosinante Strull", "Petrella Smail- Joachimsthalerson", "Tolpert Grunsch" oder "Horstludger Pferdomat". Die "löblichen Konterfeis" aller dieser Personen stammten von der Seite uglypeople.com. Das ganze Auftreten dieer Gruppe war grobschlächtig und brontal prollig und rutschte häufig auf das Niveau von Zoten und Scheißhauswitzchen ab.

Eine besonders unappetitliche Nebenfigur des Kommando Redlichkeit war der angebliche Dr. von Helldorff, Facharzt für Amputation und Kastration, der auch ständig diese Strafen an Unredlichen zu vollziehen behauptete. Diese Figur stieß aber allgemein auf Ablehnung und verschwand schon 2009 nach kurzer Präsenz wieder.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.