Redlipedia Wikia
Advertisement

Uwe Hagen ist ein Redlicher, welcher seit dem 3. Oktober 2013 auf der Plattform YouTube aktiv war und er ist der Gründer eines töften Plauderbretts [1], das aber bisher nicht viel Beachtung fand.

Geschichte[]

Die erste Erscheinung von Uwe Hagen erfolgte am 3. Oktober 2013 als er einen YouTube Kanal erstellte und ebenso sein erstes Video über Drogenkonsum veröffentlichte. Der Kanal ist inzwischen in den Händen seines angeblichen Sohnes Christian Hagen. Das letzte Video wurde am 5. Juni 2016 veröffentlicht und seitdem sind auf diesem Kanal keine weiteren Aktivitäten zu verzeichnen. In einem Video vom 2. April 2015 wurde bekanntgegeben, dass Uwe Hagen angeblich an einem Herzinfarkt starb und seine Söhne Hans und Christian Hagen an seiner Stelle den Kanal übernehmen werden. Uwe Hagens töftes Plauderbrett ging im Mai 2014 anschnur, aber zunächst wurden nur wenige Beiträge veröffentlicht. Von 2015 bis Anfang 2017 fanden keine Aktivitäten mehr statt, und im Mai 2017 enterte Franz-Joseph von Schnabel dann das Brett und begann dort seine Blödeleien abzutexten. Seit Mitte 2018 scheint Schnabel aber auch schon wieder die Lust verloren zu haben, da er hier immer noch mit der Rangbezeichnung Neuer Brettgast geführt wird und es nicht geschafft hat, sich hier zum "Obersten Generaladministrator der Heiligen Administranz" oder ähnlichen Operettengenerals- Rängen aufzuschwingen, wie sie die Redlichen sich gern selbst beilegen. Seit Frühjahr 2021 verzeichnet das Brett wieder mäßige Aktivität, jedoch ohne das Mitwirken von Uwe Hagen oder seinen Söhnen.

Stil[]

Der Stil der Videos ähnelt dem von Gregor König, in welchem Abfolgen von schlecht gezeichneten Microsoft Paint Bildern mit christlicher Musik unterlegt werden. In den ersten Videos ist besonders die miserable Audioqualität zu vermerken. Meist handeln sie von dem Protagonisten des "kleinen Peters", welcher immer wieder auf vermeintlich unredliche Sachen und Menschen stößt und diese mithilfe seiner Redlichkeit zurechtweist. Neben den Videos vom "kleinen Peter" wurden ebenso Aufklärungsvideos über unredliche Webseiten oder Persönlichkeiten erstellt.

Über den Stil seiner Beiträge auf dem töften Plauderbrett ist nichts Besonderes zu verzeichnen, da dieser sich lediglich an die typische Schreibweise von Redlichen anlehnt.

Verschiedenes[]

Die angebliche Familie Hagen- Uwe Hagen und ein nicht näher identifizierbarer Verwandter namens Christian Hagen- behauptet, auch Betreiber der redlichen Heimseite Die Christen Anschnur zu sein.

Uwe Hagens redliches Konterfei tauchte auch zeitweise (2012/ 13) als Bild eines anderen redlichen Heimseitenbetreibers namens Uwe Wiesenhoff auf. Wiesenhoff verschwand jedoch wieder, ohne bleibende Eindrücke zu hinterlassen.

Advertisement